Gummiköder

189 / 189 Artikel

Gummiköder

Gummiköder sind echte Alleskönner unter den Kunstködern, die mit ihrer lebensechten Aktion selbst skeptische Räuber überzeugen. Ob beim Jiggen auf Zander oder beim Oberflächenangeln auf Hecht, mit der richtigen Farbe und Form wird jeder Trip ans Wasser zum Erfolg.

Gummiköder – Der Vielseitige

Was sind Gummiköder?

Gummiköder sind eine Art von künstlichen Angelködern, die aus weichem Kunststoff hergestellt werden und in verschiedenen Formen und Farben erhältlich sind. Sie imitieren die Beute von Fischen, wie kleine Fische, Krebse oder Insektenlarven. Durch ihre Flexibilität und das weiche Material erzeugen sie im Wasser eine sehr natürliche Bewegung, die Raubfische zum Biss verleiten kann.

Die Vielfalt der Gummiköder

  • Gummifische: Sie ahmen kleine Beutefische nach und sind ideal für das Spinnfischen auf Raubfische wie Zander, Barsch und Hecht. Nays und Fox sind beliebte Marken für Gummfiische.
  • Creature Baits: Diese Gummiköder haben oft viele Arme und Beine, die im Wasser zappeln und so Krebse oder Insekten imitieren.
  • Frösche: Oberflächenköder, die vor allem beim Angeln im Kraut oder auf Seerosenfeldern eingesetzt werden.
  • Krebse: Perfekt, um Barsche und Zander in strukturreichen Gewässern zu überlisten.

Auswahl des richtigen Gummiköders

Beim Auswählen Deines Gummiköders solltest Du auf folgende Punkte achten:

  • Größe: Wähle die Größe des Gummiköders entsprechend der Zielfische und der Größe der natürlichen Beute.
  • Farbe: Die Farbwahl kann entscheidend sein. Klare Wasserbedingungen erfordern oft natürliche Farben, während trübes Wasser grellere Farben verlangt.
  • Schwimmverhalten: Einige Gummiköder haben ein sinkendes, andere ein schwebendes oder sogar aufsteigendes Schwimmverhalten. Dies kann je nach Situation und Gewässertiefe wichtig sein.

Montage und Führung

  • Jigköpfe: Der klassische Weg, einen Gummiköder zu montieren. Der Jighaken gibt dem Köder Gewicht und eine stabile Führung.
  • Offset Haken: Ideal für das Angeln in verkrauteten Gewässern, da der Haken im Gummiköder versteckt ist und so weniger hängen bleibt.
  • Drop Shot Montage: Hierbei wird der Gummiköder an einem Vorfach befestigt, das senkrecht vom Hauptfaden absteht – perfekt für das vertikale Angeln.

Pflege und Lagerung

Damit Deine Gummiköder lange einsatzbereit bleiben, solltest Du sie trocken und vor Sonnenlicht geschützt lagern. Außerdem ist es ratsam, sie getrennt nach Farben zu lagern, um Verfärbungen zu vermeiden.

Fazit

Gummiköder sind ein unverzichtbarer Teil Deiner Angelausrüstung. Sie bieten eine unglaubliche Vielseitigkeit und können in fast jeder Situation und zu jeder Jahreszeit eingesetzt werden. Mit der richtigen Auswahl und Technik wirst Du sicherlich Deinen Angelerfolg steigern können. Probier es aus und erlebe die Faszination des Angelns mit Gummiködern!

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten, wenn nicht anders beschrieben